Frühling in Berlin

Morgen ist kalendarischer Frühlingsanfang, aber keiner sieht ihn. Jedenfalls nicht in Berlin. Nachdem es am Sonntag, den 10.03. ein Winter-Comeback mit ca. 10 cm Neuschnee und Tageshöchst-Temperaturen knapp unter 0°C gegeben hat, hat sich heute das selbe Szenario wiederholt.

Heute war ich mal zwei Stunden an der Wuhle zwischen Köpenick und Bahnhof Wuhletal unterwegs und habe dabei frischen neuen Schnee und herrlichstes Winterwetter genießen dürfen. Frühling? Fehlanzeige.

 

 

Doch auch am 13.03. 2013 habe ich ein paar winterliche Aufnahmen gemacht, auf der Halbinsel Stralau.

Diese Nebelkrähe z. B. pflegt ihr Gefieder auch bei Minustemperaturen.

 

 

Der alte Palmkernölspeicher, an dem in letzter Zeit die Ausbauarbeiten nun doch ganz langsam voran zu kommen scheinen, leuchtet orange-rot in der kräftigen Sonne.


Spieglein, Spieglein, an der Wand, wer ist der schönste im ganzen Land ?
Vom Stralauer Ufer über den Rummelsburger See bieten sich diese interessanten Spiegelperspektiven dreier Türme.

 

Hier der Kirchtrum der Erlöserkirche in der Nöldnerstraße.

Der Schrotkugelturm, ebenfalls in der Nöldnerstraße.

 

Der Wasserturm, Wahrzeichen des Ostkreuz und von den Einheimischen (auch von mir) „Pickelhaube“ genannt.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.berndreichert.de/?p=7380

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Bitte tragen Sie den fehlenden Wert dieser einfachen mathematischen Gleichung als Zahl ein. Es schützt meinen Blog vor Massen-Spam-Kommentaren. Vielen Dank. Please inscribe the missing value of this simple mathematical aquation as a number. It will protect my blog against scores of Junk comments. Thank You very much. (null = 0, eins = 1, zwei = 2, drei = 3, vier = 4, fünf = 5, sechs = 6, sieben = 7; acht = 8, neun = 9) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.