S-Bahn-Chaos … und kein Ende

Diese Woche vom 21.01.2013 zum 27.01.2013 geht mal wieder als eine der groteskesken Chaos-Wochen in die Geschichte der Berliner S-Bahn ein. Heute zum Wochenausklang gab es im Nord-Süd-Tunnel zwischen Brandenburger Tor (früher: Unter den Linden) und Potsdamer Platz einen Schienenbruch.

Die Folge: Die S1 fuhr nur im 20-Minutentakt, die S2 und S25 war komplett unterbrochen. Laut einem Bericht auf der Webpage der Berliner Zeitung und der Welt machte ein Sprecher der Bahn den Wetterumschwung mit den schnell steigenden Temperaturen verantwortlich. Eine dummdreiste Lüge, die wieder einmal das jämmerliche Versagen der DB AG vertuschen soll. Denn:

  1. waren heute früh -1 °C und jetzt sind auch -1° C, tagsüber war es höchstens knapp über 0 °C und
  2. wenn es denn tatsächlich über der Erde einen rapiden Temperaturwechsel gibt, so kommt der unten im Tunnel auf mehrere Tage gestreckt, also ganz langsam an. Aber physikalische Gesetzmäßigkeiten darf man natürlich außer Acht lassen, wenn man einen Buhmann für eigenes Versagen sucht.

Meldung der Berliner Zeitung zu der neuerlichen S-Bahn-Panne

Meldung von Welt-Online zu der neuerlichen S-Bahn-Panne

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.berndreichert.de/?p=7080

1 Ping

  1. […] verweise da auf die Chaos-Woche bei der S-Bahn vom 21.01.2013 zum 27.01.2013. Auch verweise ich darauf, dass ich gestern bei der Anreise zum Olympiastadion wieder einmal […]

Kommentar verfassen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte tragen Sie den fehlenden Wert dieser einfachen mathematischen Gleichung als Zahl ein. Es schützt meinen Blog vor Massen-Spam-Kommentaren. Vielen Dank. Please inscribe the missing value of this simple mathematical aquation as a number. It will protect my blog against scores of Junk comments. Thank You very much. (null = 0, eins = 1, zwei = 2, drei = 3, vier = 4, fünf = 5, sechs = 6, sieben = 7; acht = 8, neun = 9) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.