FC Bayern München steht mit leeren Händen da

20.05.2012

Finale dahoam, so hieß es die letzten Wochen in Münchern und in Bayern. Es wurde gestern zur Pleite dahoam, 4:5 nach Elfmeterschießen gegen Chelsea London.

Wieder einmal gelang es den Bayern – wie schon im DFB-Pokalfinale gegen Borussia Dortmund vor einer Woche – nicht, die Angriffe bis zum Tor auszuspielen und somit die Tore zu erzwingen. Wieder einmal war an der Strafraumgrenze zumeist Schluss mit dem Vorwärtsdrang. Nein, ich denke nicht, dass die Bayern unglücklich verloren haben, wenn man einmal davon absieht, dass im Elfmeterschießen natürlich Glück eine große Rolle spielt. Aber überzeugend haben die Bayern nicht gespielt. Von Borussia Dortmund habe ich vor einer Woche modernen Fußball gesehen, bei Bayern Fehlanzeige. Vor dem gegnerischen Tor brachten sie fast nur Einzelaktionen zustande. Mal Ribery, mal Robben, mal Kroos, mal Müller, mal Gomez. Aber einen bis zum (für den Gegner) bitteren Ende ausgespielten Angriff habe ich nur ein einziges Mal gesehen – beim 1:0 durch Müller. Und dann erneut ein verschossener Elfmeter in der Verlängerung, da nahm das Unheil seinen Lauf.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.berndreichert.de/?p=6318

1 Kommentar

  1. Unglücklich war diese Niederlage schon, aber sie war nicht unverdient. Die Bayern hätten, bis zum Ausgleich, schon 5:0 führen müssen, haben sie nicht und dann brauch man nicht jammern, wenn es am Ende nicht mit dem Sieg klappt. Ist halt genauso, wie bei Union in dieser Saison. Oft super gespielt und dennoch verloren. Die Bayern müssen irgendwann auch verstehen, dass sich die Gegner ihrem Spiel anpassen und das sie eben nicht mit Offensivfußball den Bayern ins offene Messer rennen. Die Londoner haben das gezeigt, was sie konnten und das haben sie gut gemacht.
    Am Ende bleibt die Erkenntnis, dass die Bayern selbst dran schuld waren an ihrer Niederlage und das diese deswegen zwar unglücklich war, aber eben nicht unverdient.

    (Habe übrigens schon sehr viel Kritik für diese Aussage bekommen 😉 )

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte tragen Sie den fehlenden Wert dieser einfachen mathematischen Gleichung als Zahl ein. Es schützt meinen Blog vor Massen-Spam-Kommentaren. Vielen Dank. Please inscribe the missing value of this simple mathematical aquation as a number. It will protect my blog against scores of Junk comments. Thank You very much. (null = 0, eins = 1, zwei = 2, drei = 3, vier = 4, fünf = 5, sechs = 6, sieben = 7; acht = 8, neun = 9) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.