Joggen im Wuhletal

Heute bin ich mit Sven, meinem Trainingspartner, bereits zum zweiten Male in diesem Jahr unsere Wuhletalroute gelaufen, die an der Alten Försterei (für Nichtwissende: Stadion des 1. FC Union Berlin, 2. Bundesliga) beginnt und entlang der Wuhle „flussaufwärts“ bis nach Ahrensfelde führt. Beim ersten Mal hatten wir ja doch in Ahrensfelde etwas abgekürzt und kamen so nur auf 15,4 km. Heute haben wir fast bis zum „bitteren Ende“ durchgehalten und kamen auf 16,5 km.

In den vergangenen Tagen hatten wir es ja viel mit zwar schwachem, aber dennoch sehr unangenehmen Dauerregen zu tun. Auch heute früh schien das Wetter zunächst nicht gut zu uns zu sein. Immerhin auf einem ca. 2 km langen Abschnitt im nördlichen Teil von Köpenick sind wir dann noch einmal etwas nass geworden. Zum Glück beruhigte sich das dann aber, so dass wir keinen weiteren Regen mehr abbekamen. Der Wind pfiff ganz ordentlich, und auf kurzen Abschnitten mit Gegenwind leistete er ordentlich Widerstand.

Die Route entlang der Wuhle ist recht angenehm, weil man kaum mit dem Großstadtgetümmel in Berührung kommt (Ausnahme: beim Überqueren der Landsberger Allee). Die meisten Querstraßen mit stärkerem Verkehr kam man unterqueren. Darüber hinaus sind auf der ganzen Route links und rechts des Weges Grünlagen. Natürlich gibt es eine Menge Passanten und auch einige Radfahrer, aber mit den allermeisten kann man sich gut arrangieren. Kurz vor dem Erreichen der Eisenacher Straße läuft man in großem Bogen um den Kienberg herum, an den unmittelbar der Erholungspark Marzahn „Gärten der Welt“ grenzt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.berndreichert.de/?p=5502

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte tragen Sie den fehlenden Wert dieser einfachen mathematischen Gleichung als Zahl ein. Es schützt meinen Blog vor Massen-Spam-Kommentaren. Vielen Dank. Please inscribe the missing value of this simple mathematical aquation as a number. It will protect my blog against scores of Junk comments. Thank You very much. (null = 0, eins = 1, zwei = 2, drei = 3, vier = 4, fünf = 5, sechs = 6, sieben = 7; acht = 8, neun = 9) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.