Auslosung für die EM-Endrunde 2012: Hat die DFB-Elf das Losglück verlassen ?

Eine schwere Gruppe habe die deutsche Fußball-Nationalelf da erwischt; so oder so ähnlich haben deutsche Massenmedien die Auslosung zur EM-Endrunde 2012 in Polen und der Ukraine kommentiert.

Nunja, alle zugelosten Mannschaften, die Niederlande, Portugal und Dänemark haben die DFB-Elf schon geschlagen. Alle haben im europäischen Fußball Tradition.

Die Niederlande hat schon dreimal im Finale bei Weltmeisterschaftsturnieren gestanden, dort allerdings verloren (1974 gegen Deutschland, 1978 gegen Argentinien, 2010 gegen Spanien). Die Niederländer stehen aktuell auch in der FIFA-Weltrangliste knapp vor Deutschland auf Platz 2 (hinter Spanien). Niederlande (1988) und Dänemark (1992) waren auch schon Europameister, Portugal ist im EM-Finale 2004 im eigenen Land an Griechenland gescheitert.

Richtig ist natürlich, dass alle drei stark genug sind, um einen Gegner, der nicht zu 100 % bei der Sache ist, zu schlagen.

Doch ich denke, die DFB-Elf braucht sich vor keinem der drei Gegner zu fürchten. Unsere Männer haben eine grandiose EM-Qualifikation gespielt und sich dabei verdammt viel Respekt in der europäischen Fußball-Öffentlichkeit erworben. Sie hat eine unglaubliche mannschaftliche Stärke bewiesen; und in ihr sind in den letzten Jahren Spielerpersöhnlichkeiten gereift, die keinen Vergleich mit Europas Top-Spielern scheuen brauchen. Ich denke da z. B. an Mesut Ösil, Thomas Müller oder Mario Götze, um nur einige zu nennen.

Nun kommt es darauf an, dass die Mannschaft bei dem Endrundenturnier im Sommer 2012 an die Leistungen anknüpfen kann, die sie während der Qualifikation zu so einer harten Nuss für jeden Gegner werden ließ. Schafft sie es, zum Turnier wieder in Top-Form zu sein, wird sie sich in der Gruppe durchsetzen und hat durchaus gute Titelaussichten. Gelingt ihr das nicht, dann könnte allerdings nach der Vorrunde bereits das Aus kommen. Joachim Löw ist es bei den vergangenen Turnieren sehr gut gelungen, die Mannschaft rechtzeitig in Top-Form zu bringen. Dass es bei den letzten drei Turnieren (WM und EM) nicht mit dem Titel geklappt hat, liegt nun mal daran, dass andere auch zum rechten Zeitpunkt in Top-Form waren.

Ich finde die Auslosung sehr interessant und freue mich auf das EM-Endrundenturnier.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.berndreichert.de/?p=5203

1 Kommentar

  1. Jede Gruppe ist eine lösbare Gruppe, wenn man Europameister werden möchte. Man sollte also keine Angst haben, sondern sich überlegen, dass man mindestens einen schweren Gegner für die KO-Runde schon mal ausschalten kann. Wenn wir die Gruppe nicht überstehen, dann hätten wir auch keine Chance auf den Europameister-Titel gehabt und dann ist es wenigstens ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte tragen Sie den fehlenden Wert dieser einfachen mathematischen Gleichung als Zahl ein. Es schützt meinen Blog vor Massen-Spam-Kommentaren. Vielen Dank. Please inscribe the missing value of this simple mathematical aquation as a number. It will protect my blog against scores of Junk comments. Thank You very much. (null = 0, eins = 1, zwei = 2, drei = 3, vier = 4, fünf = 5, sechs = 6, sieben = 7; acht = 8, neun = 9) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.