Schrecklicher Terroranschlag in Norwegen

Wir haben es mit Erschrecken und maßloser Enttäuschung zur Kenntnis genommen: Ein Norweger hat erst einen Terroranschlag mit einer Autobombe im Regierungsviertel von Oslo, und anschließend ein Massaker in einem Jugendcamp in der Nähe von Oslo verübt. Es handelte sich um ein von der Jugendorganisation der regierenden Arbeiterpartei veranstalteten Camp. Der politische Hintergrund der Tat ist offenkundig. Sie richtete sich in erster Linie gegen die amtierende Regierung unter Ministerpräsident Jens Stoltenberg und dessen Sozialdemokratische Arbeiterpartei, und somit gegen den Willen der Mehrheit des norwegischen Volkes. Ein Täter wurde gefasst, der wird dem rechtsextremen Milieu zugerechnet. Es darf aber getrost davon ausgegangen werden, dass er nicht allein handelte. Die Gewalt ging also von einer rechtsextremen Randgruppierung aus und richtete sich gegen das Volk Norwegens. Dieses hat mehr als 90 Opfer zu beklagen, von den verheerenden Verwüstungen in der Hauptstadt Oslo einmal abgesehen.

Mir bleibt nur, den Norwegern mein aufrichtige Anteilnahme zum Ausdruck zu bringen und sie zu ermutigen, sich nicht von den Radikalen verunsichern zu lassen.

Bleibt die Frage: Wäre so etwas auch in Deutschland denkbar ? In Deutschland gibt es rechtsextremistisches Potential, ohne Frage. Und wenn jemand aus dieser Ecke unbedingt meint, er müsse eine „Heldentat“ verbringen und die deutsche Kultur „retten“, dann wäre so etwas durchaus denkbar. Tun wir also nicht so, als sei Oslo weit weg von uns. Oslo betrifft auch uns.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.berndreichert.de/?p=3830

1 Kommentar

  1. Wie kann so etwas nur passieren. Breivik war in der Nacht zum Sonntag verhört worden. Stundenlang habe man ihm „das unglaubliche Ausmaß des Schadens und die Zahl der Toten erklärt“, sagte Lippestad. Die Reaktion des vielfachen Mörders war nach Angaben des Anwalts enorm kaltblütig. Er habe die Tötungen „als grausam, aber notwendig erachtet“, sagte Lippestad. Angeblich hat er diese Greultaten jahrelange vorbereitet. Ich frage mich, wozu haben wir unseren Überwachungsstaat? Der hat doch in Norwegen total versagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte tragen Sie den fehlenden Wert dieser einfachen mathematischen Gleichung als Zahl ein. Es schützt meinen Blog vor Massen-Spam-Kommentaren. Vielen Dank. Please inscribe the missing value of this simple mathematical aquation as a number. It will protect my blog against scores of Junk comments. Thank You very much. (null = 0, eins = 1, zwei = 2, drei = 3, vier = 4, fünf = 5, sechs = 6, sieben = 7; acht = 8, neun = 9) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.