Tagesausflug in das Havelmündungsgebiet in der Prignitz

27.06.2021

Am 25.06.2021 habe ich einen Tagesausflug in das Havelmündungsgebiet in der Prignitz mit dem Rad gemacht.

Ich startete in Wittenberge, fuhr zunächst auf dem Elbdeich bis Hinzdorf, dann auf der Straße über Bälow bis nach Rühstädt. Hinter Rühstädt ging es wieder auf dem Elbedeich weiter bis zum Gnevsdorfer Wehr, wo ich auf die lang gezogene Insel zwischen Elbe und Gnevsdorfer Vorfluter wechselte. Dieser Inselweg ist als „Alternativroute“ für den Elbe-Radweg ausgewiesen und aus meiner Sicht attraktiver als der andere Radweg auf der Landseite an Abbendorf vorbei.

Weiter ging es über das Havelwehr bei Quitzöbel, hinter welchem die Havel in die Elbe mündet. Auch dieses Gebiet ist eine Insel, zwischen Havel und Elbe gelegen. Schließlich kam ich nach Havelberg, wo ich mal wieder den von mir so geliebten Dohlen am Dom einen Besuch abstattete. 🙂

Von Havelberg fuhr ich dann nach Breddin, wo die Tour endete. Insgesamt waren es ca. 65 km.

 

Wittenberge bis Rühstädt

Eigentlich wollte ich im Storchendorf Rühstädt Mittag essen, doch alle drei Restaurants am Ort waren in der Zeit von 12:00 bis 12:30 geschlossen. Das hat mich maßlos enttäuscht. Der Ort wirbt mit „Storchendorf“ um Touristen und kriegt es nicht auf die Reihe, während der Hauptsaison die Touristen auch zu versorgen. Das zeigt mir, dass der Gastwirtschaft die Besucher scheiß-egal sind. Das werde ich mir merken und in diesem Ort nie mehr ein Restaurant betreten.

So musste ich dann meine mitgebrachten Stullen essen, was ich dann auf einer Bank auf dem Deich in Gnevsdorf tat.

 

Rühstädt bis Gnevsdorf

Bei Gnevsdorf mündet der Gnevsdorfer Vorfluter in die Elbe. Nur wenige Hundert Meter weiter ist das Gnevsdorfer Wehr.

Bei dem Foto vom Mäusebussard, der nur wenige Meter von der Deichkrone entfernt auf einer Elbe-Kilometertafel saß, wendete ich die in solchen Fällen erfolgversprechendste Taktik an: Zunächst fuhr ich an ihm vorbei, ohne mir anmerken zu lassen, dass ich ihn entdeckt hatte. Erst mehr als 50 m weiter hielt ich an, um ihn zu fotografieren. So vermied ich seine Flucht.

In Gnevsdorf machte ich dann eine Ess- und Trinkpause, ehe ich dann über das Gnevsdorfer Wehr weiter fuhr.

 

Gnevsdorf bis zum Quitzöbler Wehr

Auf dem Elbe-Vorland zwischen Elbe und Gnevsdorfer Vorfluter ist der Asphaltweg ebenfalls gut befahrbar. Dort hat man auf einer Seite den Blick auf die Elbe und auf der anderen Seite den Blick auf den Gnevsdorfer Vorfluter.

 

Quitzöbler Wehr bis Havelberg

Hier geht es zwischen Havel und Elbe entlang. Hier gab es besonders viele Graugänse.

An einer Stelle habe ich einige Fotos von einer Graugans im Flug gemacht, die ich zu einer eigenen Serie zusammengefügt habe.

 

Dohlen in Havelberg

In Havelberg habe ich dann erst einmal das in Rühstädt versäumte Mittagessen nachgeholt, dabei war es schon fortgeschrittener Nachmittag. Danach besuchte ich am Dom meine Lieblingsdohlen 😉 , die immer so schön aufgeregt sind. Ich hatte schon einmal hierüber geschrieben, in meinem Beitrag „Der Dom Sankt Marien zu Havelberg und seine kessen Dohlen„. Auch heute waren sie wieder sehr lebhaft, riefen laut, wobei jede die andere zu übertönen versuchte, und tobten herum 🙂 . Dohlen sind Koloniebrüter und ausgesprochen lebhafte und gesellige Vögel. Mit Schmunzeln sage ich immer über die Dohlen:

„Die Möchtegern-Krähen – sie möchten gerne Krähen sein, sind dafür aber viel zu klein“ 😉

Na jedenfalls habe ich mich mal wieder köstlich amüsiert 🙂

Auf dem Weg von Havelberg nach Breddin, der sich ganz schön lang hinzieht, habe ich dann noch im Stadtgebiet von Havelberg eine Türkentaube aufgenommen.

 

Vogelstimmen

Schließlich habe ich noch ein paar Tonaufnahmen von Vogelstimmen gemacht.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.berndreichert.de/?p=27551

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte tragen Sie den fehlenden Wert dieser einfachen mathematischen Gleichung als Zahl ein. Es schützt meinen Blog vor Massen-Spam-Kommentaren. Vielen Dank. Please inscribe the missing value of this simple mathematical aquation as a number. It will protect my blog against scores of Junk comments. Thank You very much. (null = 0, eins = 1, zwei = 2, drei = 3, vier = 4, fünf = 5, sechs = 6, sieben = 7; acht = 8, neun = 9) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.