August 2011, vor 50 Jahren: Bau der Berliner Mauer – Teil 7: Von Klein-Glienicke bis nach Lichtenrade

Teil 6: Von Staaken bis nach Potsdam

 

 

Zur Fotogalerie:

 

 

Zur Galerie

 

 

 

01 Auch Klein Glienicke war durch die Mauer geteilt gewesen: Während der Volkspark Klein-Glienicke mit dem Schloss sowie das Jagdschloss zum (West-)Berliner Bezirk Zehlendorf gehörte, gehörte die eigentliche Ortslage von Klein-Glienicke zu Potsdam. Das Foto zeigt das Jagdschloss Klein-Glienicke, gut verhüllt. Zur Zeit wird rekonstruiert und umgebaut. 02.08.2011
02 Hier verlief der Sperrstreifen in Klein-Glienicke zwischen dem Jagdschloss und der Ortslage. Die Ortslage Klein-Glienicke war von Potsdam aus nur mit Passierschein zugängig. 02.08.2011
03 Über die Lankestraße (Parkbrücke) gelangte man von Potsdam aus mit Passierschein nach Klein-Glienicke. Blick von der Parkbrücke in Richtung zur Glienicker Lanke. Links ist das Dampfmaschinenhaus im Schlosspark Babelsberg zu sehen. 02.08.2011
04 Durch Grundstückseigentümer abgesperrter Uferweg (ehemaliger Kolonnenweg im Sperrstreifen) am Griebnitzsee. Es ist eine Provinzposse der übelsten Art, dass der Mauerweg hier durch Grundstückseigentümer gesperrt wird; und es ist zugleich eine Verhöhnung der Maueropfer und Ausdruck der Ignoranz gegenüber der deutschen Geschichte. 02.08.2011
05 An einem freien Stück des Uferweges am Griebnitzsee Blick unterhalb der Rudolf-Breitscheid-Straße. Der Griebnitzsee macht hier fast einen 90-Grad-Knick. 02.08.2011
06 Der S-Bahnhof Griebnitzsee. Wie die meisten anderen S-Bahn-Trassen auch wurde auch die S-Bahnlinie über Wannsee nach Potsdam durch den Mauerbau unterbrochen und Potsdam verkehrstechnisch von West-Berlin vollständig abgetrennt. Nach Ost-Berlin musste man über große Umwege fahren („Sputnik“-Züge). 02.08.2011
07 Ehemalige Raststätte „Dreilinden“. Bis 1969 verlief der Autobahn-Zubringer von der AVUS zum Berliner Ring im Bereich von Kleinmachnow anders als heute (Bundesautobahn 115). Die Raststätte lag in „Albrechts Teerofen“. Ab 1969 folgte die Autobahn einer neuen, noch heute genutzten Trasse. 02.08.2011
08 Blick von der Kremnitzbrücke (ehemalige Autobahnbrücke) auf den Teltowkanal in Richtung Kleinmachnow. 02.08.2011
09 Kreuzung zweier schon lange nicht mehr in Betrieb befindlicher Verkehrswege: Oben die Berlin-Potsdamer Eisenbahn und unten die alte Trasse der Autobahn. Aufgenommen bei Dreilinden. 02.08.2011
10 Blick von der Königswegbrücke auf das Zollamt Dreilinden. 02.08.2011
11 Gedenkstein und Gedenktafel für die Opfer der Teilung Deutschlands in Kleinmachnow, Adam-Kuckhoff-Platz. 02.08.2011
12 Blick vom Mauerweg aus über den Teltowkanal nach Teltow mit der St.-Andreas-Kirche. Der Mauerweg verläuft hier auf der Berliner Seite des Teltowkanals. 02.08.2011
13 Diesen Pferden geht es offenbar gut. Auf einer Weide im Zehlendorfer Ortsteil Schönow. 02.08.2011
14 Hier sind offenbar noch alte Streckmetallzaunabschnitte, die früher Bestandteil der Grenzbefestigungsanlagen gewesen sind, erhalten. Aufgenommen im Teltower Ortsteil Seehof. 02.08.2011
15 Hier ist der Kolonnenweg im ehemaligen Grenzstreifen noch ursprünglich, aber verschlissen, erhalten. Aufgenommen bei Sigridshorst (zu Teltow). 02.08.2011
16 „Kirschbäume, gespendet von japanischen Bürgern, aus Freude über die Vereinigung unseres Volkes“ Aufgenommen im ehemaligen Sperrstreifen bei Sigridshorst 02.08.2011
17 Gedenktafel zu der Kirschbaumanpflanzung. 02.08.2011
18 Hier, bei Lichtenrade, wurde die Anhalter Bahn beim Wiederaufbau einfach über den Mauerstreifen rübergelegt, ohne eine Über- oder Unterführung für den Mauerweg zu errichten. Man muss, um die Bahntrasse überqueren zu können, einen ca. 1 km langen Umweg auf extrem holprigen Pflasterstraßen in Kauf nehmen. 02.08.2011
19 Hier, an der Gerickestraße, wollte man das Problem besser lösen. Aber der Dauerregen der vergangenen Woche hat die Unterführung unpassierbar gemacht. Schade, schlecht geplant. 02.08.2011

 

 

 

Teil 8: Von Rudow bis nach Treptow

 

 

Links: 

Die Berliner Mauer auf Berlin.de 

Die Berliner Mauer – Webpage der Livemap GmbH 

Liste der Opfer an der Berliner Mauer bei „Chronik der Mauer“ 

„Berliner Grenzübergänge“ – Artikel bei Wikipedia 

„Klein-Glienicke: Der Blinddarm der DDR“ – Artikel bei Tagesspiegel-Online vom 13.08.2009 

Wikipedia-Artikel zum Schlosspark Babelsberg 

Webpage der Bürgerinitiative „Griebnitzsee für alle“ 

„Autobahn – Grenzübergangsstelle Dreilinden-Drewitz“, Artikel bei Geschichtsspuren.de 

Wikipedia-Artikel über die Berlin-Potsdamer-Magdeburger Eisenbahn 

„Berlin – Potsdamer Eisenbahn“ – Web-Projekt bei epilog.de 

Webpage von Kleinmachnow 

Webpage der Interessengemeinschaft Teltowkanalaue 

Webpage von Teltow 

Webseite zur japanischen Kirschallee 

„Es begann am 13. August 1961“ – Zeitzeugeninterview von „The Europeen Circle“ mit Rainer Eppelmann

 

 

Überarbeitet am 15.08.2011

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.berndreichert.de/?page_id=4160