«

»

Feb 23 2014

Ausflug zu den Karower Teichen

Entsprechend eines Tipps eines Kollegen begab ich mich gestern mal zu den Karower Teichen in dem gleichnamigen Berliner Ortsteil. Die Karower Teiche wurden vor langer Zeit künstlich zur Fischzucht angelegt, werden heute aber nicht mehr genutzt. Das ganze Areal, an welchem der Radfernweg Berlin-Usedom direkt vorbei führt, steht heute unter Naturschutz. Ich bin vom Bahnhof Bornholmer Str. aus mit dem Rad auf diesem Fernradweg gefahren, eine im Wesentlichen angenehm zu fahrende Route.

Es handelt sich um eine durchbrochene Landschaft mit mehreren Teichen, ein paar Waldfetzen und Wiesen sowie mit Strauchwerk bewachsenen Flächen, also sehr vielfältig. Gemäß den Infotafeln gibt es dort auch sehr viele Reptilien und Amphibien.

Ich konzentrierte mich natürlich vorrangig auf die Vögel. Ich sah dort u. a.

  • Entenvögel: Höckerschwan, Graugans, Stockente, Tafelente, Reiherente, Schellente
  • Rabenvögel: Nebelkrähe, Eichelhäher
  • Kranichvögel: Graukraniche
  • Rallenvögel: Blässralle
  • Reiher: Graureiher und Silberreiher
  • Greifvögel: Mäusebussard
  • Meisen: Kohlmeise, Blaumeise

Auf dem Gelände gibt es vier kleine Ausguck-Plattformen an den Teichrändern, von denen drei den Vorteil haben, dass man tagsüber die Sonne weitgehend im Rücken hat.

 

Hier einige der von mir geschossenen Fotos.

 

 

Nachdem ich zurück gekommen bin, bin ich dann noch einmal auf die Halbinsel Stralau gefahren und hatte dabei das Glück, einen Kleiber in nur wenigen Metern Abstand vor die Kamera zu bekommen.


 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.berndreichert.de/?p=9432

2 Pings

  1. Drei kleine Reiherlein … – Persönlicher Blog

    […] heute gesehen, als ich mal wieder bei den Karower Teichen (Berlin-Karow) war. Ich hatte ja schon am 23. Februar und am 23. März von den diesbezüglichen Aktivitäten der Graureiher berichtet. Jetzt also sind […]

  2. Karower Teiche (Berlin): Graureiher brüten, Enten und Gänse schnattern ;-) – Persönlicher Blog

    […] Teichen in Berlin-Karow. Dabei habe ich heute auf dem Nest im Schilf, an dem ich bereits vor vier Wochen Brutvorbereitungen beobachtet hatte, einen Reiher beim Brüten beobachten können. Aber offenbar […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte tragen Sie den fehlenden Wert dieser einfachen mathematischen Gleichung als Zahl ein. Es schützt meinen Blog vor Massen-Spam-Kommentaren. Vielen Dank. Please inscribe the missing value of this simple mathematical aquation as a number. It will protect my blog against scores of Junk comments. Thank You very much. (null = 0, eins = 1, zwei = 2, drei = 3, vier = 4, fünf = 5, sechs = 6, sieben = 7; acht = 8, neun = 9) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.