«

»

Jan 22 2013

Bei der S-Bahn nichts Neues …

… auch heute wieder massive Verkehrseinschränkungen bei der Berliner S-Bahn.

 

 

Störungsmeldung auf der Webpage der S-Bahn Berlin GmbH am 22.01.2013, ca. 07:00 Uhr

Störungsmeldung auf der Webpage der S-Bahn Berlin GmbH am 22.01.2013, ca. 07:00 Uhr

 

 

Was war passiert ? Es gab in der Nacht vom 21.01. zum 22.01.2013 in Berlin ca. 5 cm Neuschnee (ohne ernsthaften Wind, also keine Verwehungen) und Frühtemperaturen um ca. -10°C. Die Mitteilung der S-Bahn über die neuerlichen massiven Verkehrseinschränkungen begann (nach der Begrüßungsfloskel) mit dem Wort „witterungsbedingt“. Was für ein böser Januar aber auch, dass er ein paar frische Schneeflocken ausstreut und ein paar Frostgrade verbreitet. Schlimmer noch als die bösen Kölner, die Erbsen gegen die Heinzelmännchen streuten …

Was in der Meldung steht, ist eine arg gekürzte und verharmlosende Darstellung dessen, was sich heute früh tatsächlich abspielte.

Neben der mehrere Stunden andauernden Stilllegung der Strecke zwischen Lichtenberg und Ostbahnhof waren wieder an etlichen Viertelzügen die Antriebsanlagen, wohl wieder wegen Erdschlüssen an ungewarteteten Fahrmotoren, ausgefallen. Am Ostkreuz erlebte ich das Aussetzen eines Halbzuges der Linie 8 nach Birkenwerder (BR 480), weil an einem der beiden Viertelzüge der Antrieb tot war. Der Zug hatte bei der Ankunft am Ostkreuz bereits 7 Minuten Verspätung. Auch am nächstfolgenden Dreiviertelzug der Ringbahn, ebenfalls BR 480, war der Antrieb eines der drei Viertelzüge ausgefallen. Er traf mit 8 Minuten Verspätung am Ostkreuz ein und erhöhte diese bis Wedding auf 15 Minuten. Gestern Abend gab es wegen einer Signalstörung massive Verkehrseinschränkungen auf den Nordstrecken.

Alles Geschwätz der Verantwortlichen der S-Bahn und der DB AG vom Herbst 2012 über angeblich gute Wintervorbereitung der S-Bahn entpuppt sich erneut als Luftblasenensemble.

Im übrigen: Nicht die Witterung ist verantwortlich für das neuerliche S-Bahn-Chaos, sondern die unterlassenen Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an den Fahrzeugen, an den Gleisanlagen sowie an der Signal- und Sicherungstechnik. Die Witterung hat nur mal wieder diese schwerwiegenden Mängel offen gelegt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.berndreichert.de/?p=7028

1 Ping

  1. S-Bahn-Chaos … und kein Ende » Persönlicher Blog

    […] es erst vorgestern, nach fünf Zentimetern Neuschnee, erneut zu massiven Verkehrseinschränkungen gekommen war, setzte die Berliner S-Bahn heute ihre Chaos-Tage fort. Sowohl im Frühberufsverkehr […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte tragen Sie den fehlenden Wert dieser einfachen mathematischen Gleichung als Zahl ein. Es schützt meinen Blog vor Massen-Spam-Kommentaren. Vielen Dank. Please inscribe the missing value of this simple mathematical aquation as a number. It will protect my blog against scores of Junk comments. Thank You very much. (null = 0, eins = 1, zwei = 2, drei = 3, vier = 4, fünf = 5, sechs = 6, sieben = 7; acht = 8, neun = 9) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.