«

»

Nov 13 2016

Winterzeit – Krähenzeit

Dieses Wochenende hatten wir in Berlin erstmals so etwas wie Winter. Zwar gab es noch keinen Schnee. Ganz im Gegenteil, wir hatten herrlichen Sonnenschein. Aber es gab eine hochdruckgespeiste Luftströmung aus Nordrussland (kontinentale Polarluft nennt man wohl sowas), die neben trockener Luft Kälte brachte. Nachts war es jetzt so um -5°C, tagsüber nur 1 … 2 °C über dem Gefrierpunkt. Solche Temperaturen treten in Berlin oft auch im Januar auf.

Auf dem ehemaligen Flugplatz Johannisthal habe ich heute auf einer Wiese eine größere Schar (schätze so ca. 50) Saatkrähen beobachtet. Berlin ist Überwinterungsgebiet von Saatkrähen, die genau dort brüten, woher die Luftströmung kam. Bei uns brüten nur wenige Saatkrähen.

Und – wie immer – wo Saatkrähen sind, sind auch ein paar Dohlen. Dürften so 10 … 20 gewesen sein. Auch eine Nebelkrähe und eine Elster hatten sich unter die Saatkrähen gemischt, womit ich dann also vier Arten von Rabenvögeln zu sehen bekam.

Und – wie immer – dort wo Krähen sind, gibt es auch krähentypisches Geschrei 😉

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.berndreichert.de/?p=19981

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte tragen Sie den fehlenden Wert dieser einfachen mathematischen Gleichung als Zahl ein. Es schützt meinen Blog vor Massen-Spam-Kommentaren. Vielen Dank. Please inscribe the missing value of this simple mathematical aquation as a number. It will protect my blog against scores of Junk comments. Thank You very much. (null = 0, eins = 1, zwei = 2, drei = 3, vier = 4, fünf = 5, sechs = 6, sieben = 7; acht = 8, neun = 9) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.