«

»

Mai 29 2016

Gauland offenbart mal wieder seinen Rassismus

Der Brandenburger AfD-Chef und stellvertretende AfD-Vorsitzende Alexander Gauland hat gegenüber der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung über Jérôme Boateng gesagt:

„Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben.“

Zitiert nach: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-vize-gauland-beleidigt-jerome-boateng-14257743.html

Jérôme Boateng ist in Berlin geboren und aufgewachsen, hat deutsche Staatsbürgerschaft, eine deutsche Mutter und einen ghanaischen Vater. Der Fußball-Nationalspieler spielte bei Tennis Borussia Berlin, Hertha BSC, Hamburger SV, Manchester City und aktuell beim FC Bayern München.

Natürlich spielt Gauland mit seiner Äußerung auf die dunkle Hautfarbe Boatengs an. Einen anderen Aufhänger für eine Äußerung wie die von Gauland gibt es nicht. Und wenn die Hautfarbe Aufhänger ist, dann ist diese Äußerung Gaulands nichts anderes als purer Rassismus. Wenn also Gauland die zitierte Äußerung gemacht hat, dann beweist sie das rassistische Wesen Gaulands.

Später rudert Gauland – wohl weil er gemerkt hat, dass er eine Grenze überschritten hat – mit der Äußerung

„Ich kenne ihn nicht und käme daher auch nicht auf die Idee, ihn als Persönlichkeit abzuwerten“

zurück.
 
Zitiert nach: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/rassistische-aeusserungen-gauland-bestreitet-beleidigung-von-boateng-14258341.html

Natürlich ist das nichts weiter als eine infame dreiste Lüge. Natürlich wußte er ganz genau, über wen er spricht, als er sich über Jérôme Boateng geäußert hat.
 
Jeder, der darüber nachdenkt, AfD zu wählen, sollte sich vorher wirklich genau überlegen, wem er da seine Stimme gibt. Rassisten, die sich einst den verniedlichenden Namen Nationalsozialisten gaben, haben Deutschland und große Teile Europas an den Rand des Untergangs gebracht und sich dabei zig-millionenfachen Mordes schuldig gemacht.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.berndreichert.de/?p=19315

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte tragen Sie den fehlenden Wert dieser einfachen mathematischen Gleichung als Zahl ein. Es schützt meinen Blog vor Massen-Spam-Kommentaren. Vielen Dank. Please inscribe the missing value of this simple mathematical aquation as a number. It will protect my blog against scores of Junk comments. Thank You very much. (null = 0, eins = 1, zwei = 2, drei = 3, vier = 4, fünf = 5, sechs = 6, sieben = 7; acht = 8, neun = 9) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.